Nachhaltige Architektur

Visualisierung Wohngebäude Hornbühl-Ost in Freiburg Ebent

Expressives Gebäudeensemble Hornbühl-Ost Freiburg Ebnet
 

Ort: Freiburg Ebnet, Hornbühl-Ost, Bäumleacker

Auftraggeber: Gisinger Wohn- und Gewerbebau GmbH und privater Bauherr Martin Haury

Mit Gestaltungsbeirat abgestimmtes Ensemble aus fünf Geschossbauten; expressive Gestaltung der Baukörper mit organischer Ausformung und einer Dachlandschaft aus asymmetrischen Satteldächern; Farb- und Materialkonzept: Holzschalung in von Haus zu Haus changierenden Farbtönen mit sehr dauerhafter mineralischer Beschichtung; nachhaltige Holzhybrid-bauweise, Energiestandard KfW 55, innovatives Energieversorgungskonzept mit photovoltaisch-thermischer (PVT) Hybridanlage und Wärmepumpe

Fertigstellung: in Planung

Fläche/Größe: ca. 4.900 m² Wohnfläche, 51 WE, gemeinsame Tiefgarage mit 63 Stellplätzen

 

Team:

Lasuveda Farbgestaltung, Tübingen; Ramboll Studio Dreiseitl, Überlingen; WK IB für Baustatik Walter Kienzler, Freiburg; Pirmin Jung Ingenieure, Sinzig; Dieter Bühler Ingenieurbüro GmbH, Bahlingen a. K.;

Bildnachweis: Visualisierung Moka Studio, Hamburg

 
Bild der Stadtvillen im Quartier Natürlich Rastatt

Stadtvillen im Quartier Natürlich Rastatt

Ort: Rastatt, Hanna-Nagel-Straße / Karl-Hubbuch-Straße

Auftraggeber: LBBW Immobilien Development GmbH

Sechs hochwertig gestaltete Mehrfamilienhäuser im Quartier Natürlich Rastatt direkt an einer Landschaftsfuge mit See; KfW Effizienzhaus 55; Architekturumsetzung mit furnierten Holzwerkstoffplatten als Intarsien nach Vorgaben des von EMP verfassten Gestaltungs- und Nachhaltigkeitshandbuchs; Entwurf und künstlerische Oberleitung

 

Fertigstellung: 2018

Fläche/Größe: 83 WE, 7.300 m² Wohnfläche; Tiefgarage mit 94 Stellplätzen

Team:
Ramboll Studio Dreiseitl, Überlingen; Lasuveda Farbgestaltung, Tübingen; Knaak+Reich Ingenieure, Reutlingen; Planungsgesellschaft Schaaf, Karlsruhe; IB Zeeb und Frisch, Kirchentellinsfurt

Bildnachweis: EMP

Siehe auch:
Wohnquartier Natürlich Rastatt  
Reihenhäuser am Auenwald im Quartier Natürlich Rastatt

 
Bild der Reihenhäuser am Auenwald im Quartier Natürlich Rastatt

Reihenhäuser am Auenwald im Quartier Natürlich Rastatt

Ort: Rastatt, Otto-Dix-Straße

Auftraggeber: HofmannHaus GmbH, Walddorfhäslach

Zwei filigran gegliederte Reihenhausgruppen direkt an einer Landschaftsfuge mit See; KfW Effizienzhaus 55; Material- und Farbwahl mit furnierten Holzwerkstoffplatten als Intarsien nach Vorgaben des von EMP verfassten Gestaltungs- und Nachhaltigkeitshandbuchs; Vor- und Rücksprünge am Gebäude bewirken zusammen mit dem Materialkonzept ein abwechslungsreiches, lebendiges Erscheinungsbild; Entwurf und Planung

Fertigstellung: 2020

Fläche/Größe: Zwei Gruppen mit 13 Reihenhäusern, Wohnfläche ca. 1.900 m²

Team:
Lasuveda Farbgestaltung, Tübingen; IBS Tragwerk, Neuffen

Foto: EMP

Siehe auch:
Wohnquartier Natürlich Rastatt
Stadtvillen im Quartier Natürlich Rastatt

Visualisierung Generationenhof Hasenkuhle Ahaus

Generationenhof Hasenkuhle Ahaus

Ort: Ahaus, Schorlemer Straße

Auftraggeber: Dr. Ralf Gerl, Ahaus

Mehrgenerationenhof mit Bestandshaus und drei Neubauten im Massivholz-Bausystem; Ensemble aus Wohngebäuden in organischer Baugestalt, die sich um den alten Baumbestand gruppieren und zum gemeinsamen Innenhof orientieren; Einbeziehung und Erneuerung des Einfamilienhaus-Bestandsgebäudes; geomantische Voruntersuchung und Planung; Klinker-Lochfassade mit Holzintarsien, Energiestandard KfW 55, Energieversorgung mit Geothermie und PV-Anlage

Fertigstellung: in Planung

Fläche/Größe: ca. 1.950 m² Wohnfläche, 22 WE, 2 Gemeinschaftsbereiche
mit ca. 280 m²

Team:
Brigitte Grass, Würzburg; Hyco Verhaagen GmbH, Bramsche; Isenmann Ingenieur GmbH, Haslach; Brokof Ingenieure, Krefeld

Visualisierung Gebäudeensemble Schlossfeld Bönnigheim

Expressives Gebäudeensemble Schlossfeld Bönnigheim

Ort: Bönnigheim, Schlossbergallee / Neukircher Straße

Auftraggeber: Pommer Massivbau GmbH, Untereisesheim

Skulpturales Gebäudeensemble zur städtebaulichen Betonung der Mitte des Quartiers Schlossfeld mit markanter Architektur; Ausbildung eines Hofs durch winkelförmige Anordnung der beiden Baukörper; architektonisch expressive Baukörpergestaltung mit asymmetrischen Satteldächern zur Einfügung in Schlossfeld-Umgebung; ruhige Raumkanten zur Straße mit Loggien und gleichzeitig Lebendigkeit durch vielfältige Fassadengliederung mit Paneelen in Holzoptik

Fertigstellung: 2021

Fläche/Größe: 3.500 m² WF, 37 WE

Team: Pfeil Architekten, Stuttgart; Hartung+Partner, Esslingen;  Plangruppe Emhardt, Möglingen

Bildnachweis: EMP

Ansicht Planetenhaus im ecoQuartier in der Ludwig-Hirschberger-Allee in Pfaffenhofen, Mehrfamilienhaus, Holzbauweise

Planetenhaus im ecoQuartier Pfaffenhofen

Ort: Pfaffenhofen/Ilm, ausgezeichnet mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2013 für Städte und Gemeinden, Ludwig-Hirschberger-Allee
Auftraggeber: BDZ Baudienstleistungs GmbH & CoKG, Eggolsheim

Viergeschossiges Mehrfamilienhaus in leimfreier Holzbauweise mit Tiefgarage, entsprechend dem Katalog baubiologischer und ökologischer Materialien und Haustechnik des ecoQuartiers

Fertigstellung: 2014
Fläche/Größe: 14 WE

Team: Pirmin Jung Ingenieure, Sinzig; Lasuveda, Tübingen

Siehe auch: ecoQuartier Pfaffenhofen

 
Bild der Wohnbebauung am Ammerbogen in Tübingen

Gebäudeensemble Ammerbogen Tübingen


Ort: Tübingen, Dürrstraße, nähe Altstadt
Auftraggeber: Strenger Bauen und Wohnen GmbH, Ludwigsburg

Ensemble aus vier Mehrfamilienhäusern in expressiver Formensprache mit Tiefgarage, Lage an der renaturierten Ammer in der Tübinger Weststadt

Fertigstellung: 2014
Fläche/Größe: 41 WE + Gemeinschaftsraum

Team:
Bopp Herrmann Architekten GmbH, Stuttgart; Ramboll Studio Dreiseitl, Überlingen; Lasuveda, Tübingen

Bildnachweis: Strenger Bauen und Wohnen GmbH