Planung zur Verwirklichung des Konzeptes Auroville in Indien

Zweites internationales Planungsforum Auroville Indien

Kategorie: Internationale Planungswerkstätten

Ort: Distrikt Viluppuram, Bundesstaat Tamil Nadu, Indien

Charrette „Auroville – a way forward“ mit über zweihundert Teilnehmern zur partizipatorischen Planung der weiteren Verwirklichung des Auroville-Konzeptes; Fortsetzung des ersten Planungsforums von 2009; im von Joachim Eble geleiteten Workshop: Weiterentwicklung des „Galaxy Concept“ zu einer ganzheitlichen „Global Gardening Ecocity“ unter Einbeziehung der bestehende Siedlungsteile; Basis ist integrale Planungsspirale mit den Aspekten „Nature – City of Ecology“, Humanity – City of Commoning“ und „Spirit – City of Light“ zu einem experimentellen Modell; Empfehlungen zu den weiteren  Schlüsselthemen Good Governance, Ausweitung der Beteiligung, Placemaking, Wasser und Grün; Auroville ist eine visionäre, internationale und universelle Idealstadt in Südindien zur Suche nach alternativen Lebensformen ohne Besitz, Staat und Religion; Auroville steht unter dem Schutz der indischen Verfassung und der Unesco

Fläche/Größe: 1968 ehemals für 50.000 Bewohner geplant, derzeit 2.700 ständige Bewohner, 2.000 Gäste und ca. 5.000 einheimische Angestellte auf 10 km²

Team:

Von Zadow International, Schwielowsee; Herbert Dreiseitl, Dreiseitl Consulting, Überlingen; John Thompson and Partners, London; Zusammenarbeit mit lokalen Partnern L’Avenir d‘Auroville / TDC Town Development Council, lokale Auroville-Unterstützer

Bildnachweis: EMP

Weitere Beispiele für nationale und internationale Planungswerkstätten finden Sie hier.